Cisco Studie: Innovation für das vernetzte Fahrzeug

Nach der produktbezogenen Studie, die wir unter “Telematik im PKW – Was bieten die Fahrzeughersteller?” zuletzt vorgestellt haben, empfehlen wir Ihnen an dieser Stelle einen Vergleich von Innovationen aus dem Bereich Fahrzeugvernetzung auf Unternehmens- und Länderebene aus dem Jahr 2015.

Diese Studie wurde vom Center of Automotive Management, einem unabhängigen Institut für empirische Automobil- und Mobilitätsforschung, in Zusammenarbeit mit Cisco und der Fachzeitschrift carIT unter dem Namen “Connected Car Innovation” veröffentlicht.


Einen Auszug der Studie finden Sie: hier.

Eine wissenschaftliche Ausarbeitung der Studie als kostenloses pdf-Dokument bieten die Verfasser auf Ihrer Website an: http://www.cci.car-it.com/

Zwei interessante Erkenntnisse aus unserer Sicht:

(1)

In der Studie zeigt sich, dass nach wie vor deutsche Unternehmen führend mit Innovationen zur Vernetzung des Fahrzeugs beitragen. Insbesondere Dienstleistungen und Services rund um das Fahrzeug (dazu zählen wir ebenfalls Telematik) finden ihren Ursprung bei deutschen Automobilherstellern.

(2)

Für Telematik und ähnliche Dienste spielt unter anderem auch das Ermitteln, Auswerten und Aggregieren von Daten eine wesentliche Rolle. In diesem Bereich, unter dem Stichwort “Big Data”, sehen die Verfasser der Studie “Hersteller” aus den USA und Asien (nicht beschränkt auf Automobilhersteller) in der führenden Position.

Fazit:

Insbesondere unter dem Blickwinkel der aufkommenden Kooperation von Fahrzeug-OEMs mit Playern wie Google bzw. Apple scheint die zunehmend stärkere Rolle der “Datenverarbeiter” in Zukunft von elementarer Bedeutung zu sein. Ein ARD-Bericht von Anfang 2016 spricht diesen “Paradigmenwechsel” sehr konkret an. Diesen können Sie unter folgendem Link nachlesen: hier.

Das ganze wird von anderer Seite quasi bestätigt: Selbst Automotivenahe Beratungshäuser, wie MBtech Consulting, sehen in ihrer “Trendanalyse: Vernetztes Fahrzeug 2015″, dass Dritte, wie Telekommunikationsanbieter, Softwarehäuser u.ä., in Zukunft den überwiegenden Teil der “Dienste im Auto” zur Verfügung stellen werden.

Beide Studien zeigen damit eine Entwicklung, die seit Jahrzehnten bereits in der Flottentelematik stattgefunden hat: Nachrüst-Telematik hat sich mehr als etabliert. Eine Übersicht über Telematik-Hersteller (OEM, Nachrüst) finden Sie auf unserer Marktübersicht.

(CB, 13.05.2016)

 

Service Innovation (made in Germany) versus/meets Big Data, (c) telematikwissen.de

Service Innovation (made in Germany) versus/meets Big Data (made in USA & Asia), (c) telematikwissen.de